Einzelreisende

Seit 2005 bietet Görlitz-Tourist seinen Gästen ein jährlich variierendes Programm an Tagesfahrten mit dem Schwerpunkt Niederschlesien und Nordböhmen. Wir reagieren hierbei auf neue touristische Angebote und verbinden diese mit den klassischen Reisezielen innerhalb der Region. Wir verflechten traditionelle mit weniger bekannten Sehenswürdigkeiten und laden während unserer Touren zu einer spannenden Entdeckungsreise ein.

Abfahrt: jeweils am Bahnhof Görlitz, Haupteingang, Bahnhofstraße (weitere Zustiege auf Anfrage)
Mindestteilnehmer: Wir führen die Reisen durch, wenn uns mindestens 20 Buchungen vorliegen. (Frist: 8 Tage vor Reisetermin)

Tagesfahrten 2020

09. Mai 2020 - Schlösser, Parks und Gärten zwischen Neiße, Queis und Bober

Der mittelalterliche Kern von Löwenberg (Lwówek Śląski) wird geprägt von den Resten der Stadtbefestigung, den Laubaner- und Bunzlauer Tortürmen sowie der Stadtpfarrkirche und dem Rathaus, geschaffen vom Görlitzer Ratsbaumeister Wendel Roßkopf. Unweit der Stadt befinden sich Park und Palast Braunau (Brunów): kurze Stippvisite. Zur Mittagszeit schließt sich eine kleine Runde um den „Bunzel-Topf“ in der Altstadt von Bunzlau (Bolesławiec) an, ehe Schloss und Park Klitschdorf (Kliczków) zur Kaffeetafel einladen. Einen besonderen Blütengruß bietet zum Abschluss der Schlosspark von Halbau (Iłowa) mit seiner Pracht an Azaleen- und Rhododendronsträuchern sowie dem japanischen und chinesischen Garten, den Mondtoren, dem ehemaligen Gärtnerhaus.


Im Reisepreis:

  • Busfahrt
  • Reiseleitung
  • gemeinsamer Rundgang durch Löwenberg
  • Mittagessen
  • gemeinsamer Rundgang in Bunzlau
  • Kaffeegedeck auf Schloss Klitschdorf
  • gemeinsamer Rundgang Azaleen- und Rhododendronpark Halbau

 

Samstag 09. Mai 2020, 08:30 - 19:00 Uhr, Preis: 60,00 €

Buchen

30. Mai 2020 - Pfingstausflug ins Hirschberger Tal

Teppiche, Miniaturen, Paläste, Parks und Schlösser – eine abwechslungsreiche Reise durch das Vorland des Riesengebirges! Das Städtchen Schmiedeberg (Kowary) hat sich in den letzten Jahren als kleiner Anziehungspunkt der Region entwickelt. Nicht nur die mittlerweile bekannte Miniaturschau zieht viele Gäste an, auch der Palast Schmiedeberg in Ortslage oder auch die sanierten Häuserzeilen um das Rathaus laden zum Verweilen ein. Neu in jedem Fall ist das kleine Museum „Haus der bunten Türen“, welches hauptsächlich das Thema der Teppichherstellung in Schmiedeberg zeigt. Am Nachmittag fügt sich eine Rundfahrt durch das Hirschberger Tal an, entlang einer Vielzahl von Objekten, die in der Miniaturschau im Modell sehr originalgetreu und aufwendig gestaltet zu bestaunen waren. So werden beispielsweise die Schlösser Buchwald, Lomnitz, Zillertal-Erdmanns- dorf, Arnsdorf oder Stonsdorf bedacht sein, teilweise auch mit Stopps und kurzen Aufenthalten.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Besichtigung Museum „Haus der bunten Türen“
  • gemeinsamer Rundgang Schmiedeberg
  • Mittagessen
  • Eintritt / Führung Miniaturschau

 

Samstag 30. Mai 2020, 08:00 - 18:30 Uhr, Preis: 60,00 €

Buchen

20. Juni 2020 - Braunauer Ländchen und Schlesisches Jerusalem

Kloster Braunau (Broumov) und Wallfahrtsstätte Albendorf (Wambierzyce)

Zentral im Braunauer Ländchen befindet sich Braunau (Broumov) mit seinem historischen Stadt- kern und dem weithin sichtbaren Kloster, ein Werk Christoph Dientzenhofers. Während einer Führung werden die sanierten Räumlichkeiten und Gebäudeteile wie der ehemalige Klostergarten und verschiedene Nebengelasse gezeigt, im Hauptgebäude liegt der Schwerpunkt auf der Klosterkirche und der historischen Klosterbibliothek. Unweit von Braunau liegt das zweite Ziel des Tages, das Schlesische Jerusalem in Albendorf (Wambierzyce) am Fuße des Heuscheuers. Die Marienwallfahrten gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück, die Kirche präsentiert sich heute in barocker Gestalt, mit markanter breiter Stiege mit 33 Stufen. Gegenüber erhebt sich der eindrucksvolle Kalvarienberg mit einer Vielzahl von Kapellen und Monumenten. An seinem Fuße befindet sich eine wert- volle Besonderheit – die Ausstellung der beweglichen Krippen, in über 30 Jahren geschaffen.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Eintritt / Führung Kloster Braunau
  • Mittagessen
  • Besichtigung der Gesamtanlage Albendorf (Wallfahrtskirche und Kalvarienberg)
  • Eintritt Ausstellung bewegliche Krippen

 

Samstag 20. Juni 2019, 07:30 - 19:30 Uhr, Preis: 62,00 €

Buchen

27. Juni 2020 - Friedländer Zipfel – Bad Flinsberg (Świeradów Zdrój) – Talsperren Goldentraum und Marklissa

Abseits der Hauptstraße nach Friedland (Frýdlant) befindet sich in Tschernhausen (Černousy) der ehemalige Palast mit umfangreichem Wirtschaftshof der Familie Clam-Gallas, mittlerweile saniert und ein echter „Hingucker“! In Friedland ist der repräsentative Marktplatz das Hauptaugenmerk, das Rathaus aber auch das Monument „Albrecht von Waldstein“, Springbrunnen und farbige Häuserzeilen prägen das Ensemble. Das Wallensteinschloss grüßt vom Berge. Entlang der Wittig (Smĕdá), wird in Haindorf (Hejnice) die bekannte Wallfahrtskirche„Maria Heimsuchung“ erreicht. Durch Bad Liebwerda (Láznĕ Libverda), am legendären Riesenfass und an der Gruft und Kapelle der Familie Klinger (Neustadt a.d.T. (Nové Mĕsto p.S.)) vorbei, führt die Reise nach Bad Flinsberg (Świeradów Zdrój). Mittagessen im „Kretscham“, Kuranlagen und historische Wandelhalle, Besuch des rekonstruierten Bahnhofes mit der Ausstellung zur Isergebirgsbahn - so das Programm! Am Nachmittag folgt die Tour dem Queis (Kwisa) und führt dabei zu den Talsperren Goldentraum und Marklissa mit einem Kaffeetrinken im„Grünen Ofen“.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Rundgänge in Tschernhausen
  • Friedland und Bad Flinsberg
  • Besichtigung der Wallfahrtskirche in Haindorf
  • Mittagessen
  • Besichtigung der Aus- stellung im Bahnhof Bad Flinsberg
  • Kaffeetrinken im „Grünen Ofen“

 

Samstag 27. Juni 2020, 08:00 - 18:00 Uhr, Preis: 59,00 €

Buchen

04. Juli 2020 - „Verstecktes Entdecken“ – Sachsens Kleinstadt-Schönheiten

Schloss und Park Lichtenwalde – Frankenberg – Kriebstein

Der Schlosspark von Lichtenwalde zwischen Chemnitz und Frankenberg gilt als eines der schönsten Parkensembles in Sachsen. Weitgeschwungene Wege und Alleen umranken das Schloss, 335 Wasserspiele verteilen sich innerhalb des barocken Gartens und sorgen für ein erfrischendes „Murmeln“ zwischen Blütenduft, gepflegten Anpflanzungen, antiken Amphoren und Skulpturen. Zur Mittagszeit steht in Frankenberg ein Stück der vergangenen „Landesgartenschau“ des Vorjahres auf dem Programm, zwischen der Zschopauaue und den Paradiesgärten am Mühlbach einschließlich Zeit für ein Mittagessen. Der Reiseverlauf folgt im Anschluss der Zschopau, passiert u.a. das Kleinstädtchen Mittweida, ehe sich der Flusslauf weitet und eine Schifffahrt auf der Talsperre Kriebstein einen gediegenen Abschluss für die sächsische Kleinstadtentdeckertour bietet, mit Möglichkeit zum Kaffeetrinken.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Parkführung Schloss Lichtenwalde
  • Platzreservierung Mittagessen (fakultativ)
  • Rundgang Landesgartenschaugelände (2019)
  • Schifffahrt

 

Samstag 04. Juli 2020, 07:30 - 20:00 Uhr, Preis: 64,00 €

Buchen

18. Juli 2020 - UNESCO-Weltkulturerbe – Kutná Hora (Kuttenberg)

Kutná Hora (Kuttenberg), östlich von Prag gelegen, hat viele Beinamen. Es wird u.a. als silbernes Juwel oder auch die Schatzkammer Böhmens bezeichnet. Seine Entstehung, Entwicklung und sein Reichtum ist mit dem Abbau von Silbererz verbunden, der bis ins 10. Jhd. zurückreicht. Unter Wenzel II. konzentrierte sich die Münzprägung auf Kuttenberg, im Welscher Hof (Burg) entstand die Prägestätte des „Prager Groschens“. Die Stadt erwarb eine privilegierte Stellung zur zweitwichtigsten böhmischen Königsstadt nach Prag. Das Tagesprogramm begibt sich auf Spurensuche in diese vergangene Zeit, erkundet die malerische und gepflegte Altstadt, stattet den herausragenden Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer deutschsprachigen örtlichen Führung einen Besuch ab: der UNESCO Kathedrale St. Barbara, dem ehemaligen Jesuitenkolleg mit der Galerie von barocken Statuen, dem Welscher Hof, den Resten der Stadtmauer sowie den daran angelegten Parkanlagen, dem Haus des Silbermuseums. Es verbleibt Zeit zur eigenen Verfügung, ehe die Möglichkeit besteht, die UNESCO Kathedrale St. Maria (ältester Kathedralbau Mitteleuropas) sowie das Beinhaus (Ossuarium) zu besichtigen.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Stadtführung
  • Eintritt / Besichtigung Kathedrale St. Barbara
  • Mittagessen

 

Samstag 18. Juli 2020, 07:30 - 19:30 Uhr, Preis: 65,00 €

Buchen

01. August 2020 - Geschichten vom Bober und aus dem Bober-Katzbach-Gebirge

Unweit der Burgruine Lähn, zwischen Löwenberg (Lwówek Śląski) und Hirschberg (Jelenia Góra) liegt Schmottseifen (Pławna). Seit vor einigen Jahren hier die „Galerie Milinski“ entstand und weitere Attraktionen hinzukamen, wächst die Bekanntheit des Ortes rasant. Mittlerweile gehören ein Skulpturenpark, die„Arche“, das Schloss der Legenden und ein Museum zum gesamten Ensemble. Es schließt sich eine Rundfahrt durch das Bober-Katzbach-Gebirge an, einschließlich Mittagessen in der Villa Greta, in der es Interessantes zum Anwesen und zu Oma Greta zu hören geben wird! Am Pass an der Blücherhöhe gibt es einen Stopp, denn bei guter Sicht liegt das Riesengebirge und in dessen Vorland Hirschberg (Jelenia Góra) zum Greifen nah. Den Abschluss bildet die Besichtigung des Fränkischen Wohnturms in Boberröhrsdorf (Siedlęcin) sowie ein Spaziergang entlang des Bobers zur Turmsteinbaude.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Besichtigung / Führung Schmottseifen
  • Mittagessen
  • Eintritt / Führung Fränkischer Wohnturm

 

Samstag 01. August 2020, 08:30 - 19:00 Uhr, Preis: 60,00 €

Buchen

15. August 2020 - Schifffahrt durch „Porta Bohemica“ – Bad Teplitz (Teplice) – Osterzgebirge

Bereits hinter der Schleusenkammer an der sagenumwobenen Burg Schreckenstein (Burg Střekov) bei Aussig (Usti n.L.) wartet das Ausflugsschiff in Richtung Leitmeritz (Litomerice), welches das sogenannte „Böhmische Tor / Porta Bohemica“ passiert. Während einer entspannten Reise gleiten die Berge des Böhmischen Mittelgebirges, Hänge mit Weinbergen und kleine Dörfer zu beiden Ufern vorbei. Für Speis und Trank wird zur Mittagszeit im Schiffsrestaurant gesorgt sein. Der Nachmittag steht im Zeichen von Bad Teplitz (Teplice), als Kurort gewachsen und heute in einem einladenden sanierten Zustand. Es wird geprägt durch eine Vielzahl von Badehäusern, die sich um den Schlosskomplex befinden, gepflegte Anlagen, dem Schlosspark mit Apollo-Tempel, dem Schlossplatz mit der Pestsäule der Heiligen Dreifaltigkeit... Hier kann man vorzüglich kuren, das wussten auch schon Persönlichkeiten wie Wolfgang von Goethe, Ludwig van Beethoven, Richard Wagner, Frederic Chopin ... Die Heimfahrt durch das Osterzgebirge bietet nochmals imposante landschaftliche Kontraste.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Schifffahrt von Aussig nach Leitmeritz
  • Mittagessen
  • gemeinsamer Rundgang durch Bad Teplice
  • Kaffeegedeck

 

Samstag 15. August 2020, 07:00 - 19:00 Uhr, Preis: 65,00 €

Buchen

05. September 2020 - Schneekoppe – per moderner 8er-Gondelfahrt

Über Harrachsdorf (Harrachov) und Hohenelbe (Vrchlabí) führt diese Reise zum markantesten Gipfel der Sudeten, der „Majestät des Riesengebirges“. Entlang der Sudetenstraße und über den Pass bei Jakobstal (Jakuszyce), durch das Isertal und bis ins Tal der Aupa (Upa) nimmt die Fahrt ihren Verlauf. Unterwegs ist ein individuelles Picknick am Bus geplant. Ankunft in Petzer (Pec p.S.) zum Mittagessen in Nähe der Seilbahn. Anschließend bleibt genügend Zeit, für eine Berg- und Talfahrt per moderner 8er-Gondelbahn hinauf zur Schneekoppe. Die Reisegäste können je nach Witterung entscheiden, ob sie die Gipfelfahrt antreten möchten. Unser Reiseleiter nimmt Ihre „Bestellung“ auf und stellt die Tickets zum Gruppentarif zur Verfügung. Über Schatzlar (Žacléř), Liebau (Lubawka) und Hirschberg (Jelenia Góra) gelingt zur Rückfahrt die Umrundung des Gebirges. (Bitte an festes Schuhwerk und warme, auch regensichere Bekleidung denken!)


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Mittagessen
  • (fakultativ: Fahrt per Gondelbahn zum Gruppentarif)

 

Samstag 05. September 2020, 07:00 - 20:00 Uhr, Preis: 56,00 €

Buchen

12. September 2020 - Eulengebirgsrundfahrt und Schloss Fürstenstein

Der Vormittag steht ganz im Zeichen der Hohen Eule! Nach zügiger Fahrt wird das Eulengebirge in Höhe Schweidnitz (Swidnica) erreicht. Durch das Tal der Weistritz, vorbei an der Weistritztalsperre und der Kynsburg, beginnt eine gediegene Gebirgsrundfahrt. Diese bezieht im Weiteren auch die Passstraßen um die Hohe Eule, Wüstewaltersdorf (Walim), Peterswaldau (Pieszyce), Falkenberg (Sokolec) sowie Bad Charlottenbrunn (Jedlina Zdrój) ein. Eine Stärkung gibt es zur Mittagszeit im Hotel und Gasthaus„Zum Eulental“. Für die größte Schlossanlage Schlesiens, Schloss Fürstenstein, ist am Nachmittag ausreichend Aufenthalt eingeplant. Zunächst vermittelt eine Führung Einblicke in die Geschichte der Anlage: „Von den Piasten bis zu den Geschehnissen des Dritten Reiches“. Hierbei sind auch die beeindruckenden Terrassengärten zu sehen. Für Hengstdepot, Gruft der Adelsfamilie von Hochberg, Parkanlagen, Aussichtspunkte sowie Gastronomie bleibt anschließend Zeit.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Mittagessen
  • Eintritt und Führung Schloss Fürstenstein

 

Samstag 12. September 2020, 07:30 - 19:30 Uhr, Preis: 65,00 €

Buchen

20. September 2020 - Exkursion zum Tag der Via Sacra - Kloster Grüssau - Gnadenkirche Hirschberg - Kirche Wang

Die Exkursion bietet zunächst eine Führung durch die beeindruckende barocke Anlage des Klos- ters Grüssau (Krzeszów), u.a. mit Marienkirche, Josephskirche und Piastengruft sowie Einblicken in Objekte des ältesten Teiles der Abtei. Zur Stärkung schließt sich ein Mittagessen bei den Benediktinerinnen an, ehe die Fahrt nach Hirschberg (Jelenia Góra) führt. Im Mittelpunkt steht hier die Gnadenkirche. Die Kirche, deren Vorbild die Katharinenkirche in Stockholm ist, verdankt ihre reiche Ausstattung den Stiftungen wohlhabender Bürger der Stadt, u.a. den Hirschberger Schleierherren, deren Grufthäuser auf dem ehemaligen Friedhof an der Kirche mittlerweile in saniertem Zustand zu betrachten sind. Den Abschluss der Tagesfahrt bildet die Stabholzkirche Wang in Krummhübel (Karpacz), an welcher sich nach der Innenbesichtigung ein Rundgang auf dem historischen Bergfriedhof anschließt.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Eintritt / Führung Kloster Grüssau
  • Mittagessen
  • Eintritt / Führung Gnadenkirche
  • Eintritt / Besichtigung Kirche Wang mit historischem Friedhof

 

Sonntag 20. September 2020, 08:30 - 19:00 Uhr, Preis: 64,00 €

Buchen

26. September 2020 - Breslau (Wrocław) - ein Stadtporträt der Jahreszeiten – Kreuzfahrt auf der Oder

Die aufstrebende und lebendige Stadt verknüpft deutsche und polnische Geschichte eindrucks- voll. Dem Besucher bietet sich das Bild einer modernen europäischen Metropole, die neben dem historischen Stadtkern mit wunderschönen Fassaden, aufwendig sanierten Straßen und Plätzen eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Die weitverzweigten Oderarme, gepflegte Parkanlagen, eindrucksvolle Gotteshäuser aber auch herausragende Bauwerke wie die Jahrhunderthalle, das Ensemble der Dom- und Sandinsel, die Universität mit der Aula Leopoldina... prägen das Stadtbild. Seit zwei Jahren in Breslau präsent ist Polens größtes Restaurantschiff, welches zu einer 1,5-stündigen Stadt-Kreuzfahrt auf der Oder einlädt.


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Reiseleitung
  • Stadtrundfahrt/Stadtführung
  • Schifffahrt mit Mittagessen an Bord

 

Samstag 26. September 2020, 07:30 - 19:30 Uhr, Preis: 62,00 €

Buchen