Einzelreisende

Getreu unserem Motto „Beim Wandern die Region kennen lernen“ führen die Wanderungen durch unterschiedliche Gebirgszüge Schlesiens und Böhmens, durch fantastische Landschaften, streifen Bekanntes und erkunden Neues. Wir organisieren unsere Wandertouren für Freizeitwanderer. Spaß und Freude daran, in Gemeinschaft und Natur unterwegs zu sein, stehen im Vordergrund.


Wir bitten unsere Teilnehmer jedoch generell um Beachtung folgender Hinweise:
Gute körperliche Verfassung, Kondition und Fitness sowie wetterfeste Bekleidung und festes Schuhwerk sind Grundvoraussetzungen für eine Teilnahme. Es empfiehlt sich Proviant aus dem Rucksack, nicht immer bieten Gasthäuser am Wegesrand ausreichend Beköstigung an. Das Wandertempo wird sich nach der Zusammensetzung der Gruppe richten, der Langsamste ist Maßstab für alle. Bei ungünstiger Witterung wird unser Wanderleiter nach eigenem Ermessen die Routenführung verändern bzw. verkürzen. Bei den Tageswandertouren besteht teilweise die Möglichkeit in Absprache mit unserem Wanderleiter die Wanderung abzubrechen und an bestimmten Punkten des Weges den Bus vorzeitig zu besteigen. Sind Sie nicht sicher, ob Sie sich die Touren zutrauen, so beraten wir Sie gern.


Abfahrt: jeweils am Bahnhof Görlitz Haupteingang, Bahnhofstraße (weitere Zustiege auf Anfrage)
Mindestteilnehmerzahl bei allen Tageswandertouren: 20 Personen (Frist: 8 Tage vor Reisetermin)

Wandertouren 2019

25. Mai 2019 - Im Dreiländereck zum Friedländer Aussichtsturm und zur „Wittigschleife“

Unweit des Witka-Stausees an der polnisch-tschechischen Grenze beginnt die Tour hinein in den Friedländer Zipfel. Sie folgt den Tag über im Wesentlichen der Wittig (Smědá), nur im mittleren Teil der Wanderung entfernt sich der Wegeverlauf von dieser, um den Resselsberg (Frydlantsky Vrch) mit seinen 399 m üNN zu erklimmen. Hier gibt es eine Rast, um zu verschnaufen oder den mittelweile wieder zugänglichen Aussichtsturm, dessen Vorläufer bereits um 1890 erbaut wurde, zu besteigen und einen phantastischen Blick über Friedland (Frýdlant) zum Isergebirge zu genießen. Zurück am Fluss widmet sich die Wandertour der„Wittigschlucht“ bzw. der„Wittig- schleife“ ehe sie dem Ufer in Richtung Friedland folgt und am Marktplatz endet. Eine entspannte Tour durch den Frühling!

Länge ca. 18 - 20km


Leistungen:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

 

Samstag 25. Mai 2019, 08:00 - 19:00 Uhr, Preis: 37,00 €

Buchen

13. Juli 2019 - Rund um das St. Petertal (Sv. Petr) bei Spindelmühle (Špindlerův Mlýn)

Scharfer Start ist am Fuße des Plans, das erste Ziel die neue Baude am Plan, unmittelbar an der Bergstation des Sesselliftes. Der Weg steigt stetig, „Betriebstemperatur“ auf dem Plan bei 1190 m ü.NN ist garantiert. Wer sich diese Bergetappe sparen möchte, fährt per Sesselbahn nach oben (fakultativ). Die Fortsetzung der Wanderung ist im Anschluss recht bequem. Über die Almen der ehemaligen Keilbauden (Klinove Boudy) hinweg führt der Weg zur Geiergucke (Výrovka) sowie zur Wiesenbaude (Luční bouda). Rast- und Einkehrmöglichkeiten gibt es also viele zu dieser sommerlichen Bergtour, welche über den Ziegenrücken hinweg im Anschluss ihren Endpunkt im St. Petertal erreicht. Eine Verkürzung der Wanderung ist ab Geiergucke denkbar, hier be- steht die Möglichkeit auf direktem Wege ins St. Petertal hinab zu wandern. Ein faszinierendes Bergerlebnis!

Länge ca. 16 - 20 km


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

 

Samstag 13. Juli 2019, 07:00 - 19:00 Uhr, Preis: 37,00 €

Buchen

15. September 2019 - 26. Görlitzer Wandertag

Unser besonderer Tipp:


Start: 08:00 - 11:00 Uhr   -   Ziel: bis 17:00 Uhr
Schloss Sohland

Startgebühr: 2,00 € pro Person (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei)

 

Wandergebiet: zwischen Rotstein und Großem Nonnenwald

Strecken: 11 km, 16 km, 23 km und 28 km



Der 26. Görlitzer Wandertag wird organisiert und unterstützt durch
* den Riesengebirgsverein - Ortsgruppe Görlitz * Görlitz-Tourist * die BARMER GEK Görlitz * den Touristenverein - die Naturfreunde * den Oberlausitzer Kreissportbund * sowie private Personen *

21. September 2019 - Lug ins Land im Isergebirge: Schwarzbrunnwarte – Neißequelle – Bramberg – Seibthübel

Die sehr abwechslungsreiche Tour beginnt in Nähe des Starts der vorjährigen Herbstwanderung, südöstlich von Gablonz (Jablonec n.N.), wendet sich diesmal aber gen Norden. Immer wieder führt die Wanderung auch durch kleine Siedlungen, durch Wald-, Wiesen- und Weideflächen. Erstes Ziel ist die Schwarzbrunnwarte (Černá Studnice) auf 869 m üNN, ehe sich ein Abstecher zur „Neiße-Quelle“ am östlichen Ortsrand von Neudorf (Nová Ves n.N.) anschließt. Auch im wei- teren Verlauf der Wanderung bieten sich immer wieder beeindruckende Ausblicke, so zum Bei- spiel von den Aussichtstürmen auf dem Bramberg (Bramberk), 787 m üNN bzw. dem Seibthübel (Slovanka), 820 m üNN. Der Endpunkt der Tour befindet sich unweit von letzterem in Grafendorf (Hrabětice). Wiederum eine landschaftlich tolle Tour, zu der es auch an ausreichenden Einkehr- möglichkeiten (Bauden) nicht fehlen wird!

Länge ca. 18 km


Leistungen:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

 

Samstag 21. September 2019, 07:00 - 19:00 Uhr, Preis: 37,00 €

Buchen