Einzelreisende

Getreu unserem Motto „Beim Wandern die Region kennen lernen“ führen die Wanderungen durch unterschiedliche Gebirgszüge Schlesiens und Böhmens, durch fantastische Landschaften, streifen Bekanntes und erkunden Neues. Wir organisieren unsere Wandertouren für Freizeitwanderer. Spaß und Freude daran, in Gemeinschaft und Natur unterwegs zu sein, stehen im Vordergrund.


Wir bitten unsere Teilnehmer jedoch generell um Beachtung folgender Hinweise:

Gute körperliche Verfassung, Kondition und Fitness sowie wetterfeste Bekleidung und festes Schuhwerk sind Grundvoraussetzungen für eine Teilnahme. Es empfiehlt sich Proviant aus dem Rucksack, nicht immer bieten Gasthäuser am Wegesrand ausreichend Beköstigung an. Das Wandertempo wird sich nach der Zusammensetzung der Gruppe richten, der Langsamste ist Maßstab für alle. Bei ungünstiger Witterung wird unser Wanderleiter nach eigenem Ermessen die Routenführung verändern bzw. verkürzen. Bei den Tageswandertouren besteht teilweise die Möglichkeit in Absprache mit unserem Wanderleiter die Wanderung abzubrechen und an bestimmten Punkten des Weges den Bus vorzeitig zu besteigen. Sind Sie nicht sicher, ob Sie sich die Touren zutrauen, so beraten wir Sie gern.


Abfahrt:
 jeweils am Bahnhof Görlitz Haupteingang, Bahnhofstraße (weitere Zustiege auf Anfrage)
Mindestteilnehmerzahl bei allen Tageswandertouren: 20 Personen

Wandertouren 2018

26. Mai 2018 - Vier-Burgen-Wanderung, entlang der Talsperre Marklissa

Scharfer Start ist an der Burgruine Schwerta (Świecie) südöstlich von Leśna (Marklissa). Von ihr aus führt die Wandertour zunächst hinüber in das Tal des Queis (Kwisa), verläuft im Vorland des Isergebirges mit immer wieder interessanten Ausblicken. Die zweite Burg wird in Tzschocha (Czocha) erreicht, ein kleiner Abstecher lohnt sich, ehe sich die Wanderung der Umrundung der Talsperre Marklissa widmet. Die Streckenführung ist abwechslungsreich und verbleibt nicht ausschließlich an der Uferlinie, passiert die Staumauer, erklimmt Aussichtsfelsen, streift Eckersdorf (Bożkowice), führt an der Neidburg, der dritten Burg der Tour, vorbei, trifft auf die Staumauer der Talsperre Goldentraum und findet an der Phantasieburg „Goldentraum“ das Ziel. Unterwegs gibt es immer wieder Rast- und Einkehrmöglichkeiten. Eine entspannte Tour durch den Frühling.
Es besteht die Möglichkeit, die Wanderung zu verkürzen und an bestimmten Punkten des Weges den Bus vorzeitig zu besteigen!

Länge ca. 18 km


Leistungen:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

Samstag 26. Mai 2018, 07:00 - 19:00 Uhr, Preis: 37,00 €

30. Juni 2018 - Böhmisches Riesengebirge: „Höhenweg“ zwischen Benecko – Schüsselbauden – Hofbauden und Rokytnice

Der Beginn der Wanderung findet bereits in recht luftiger Höhe statt, in Benetzko (Benecko) unweit des Gipfels des Heidelberges (Zalý). Über den Finsterstein (Šeřín) und den Dreistein (Černa Skála) sowie die Harrachfelsen (Harrachova Skála) führt der Höhenweg parallel zum Tal der Elbe bis zu den Schüsselbauden (Horni Misečky). Weitestgehend auf einer Höhenlage bleibend streift die Wanderung die Kesselkoppe und erreicht über den früheren „Rübezahlweg“ die Hofbauden (Dvoračky), ehe der Abstieg nach Oberrochlitz (Horni Rokytnice) beginnt. Leichte „Hochgebirgstour“ mit fantastischen Ausblicken!

Länge ca. 20 km


Im Reisepreis:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

Samstag 30. Juni 2018, 07:00 - 20:00 Uhr, Preis: 37,00 €

16. September 2018 - 25. Görlitzer Wandertag

Unser besonderer Tipp:


Start:
08:00 - 11:00 Uhr   -   Ziel: bis 17:00 Uhr
Hotel und Gasthof "Zum Firstenstein"

Startgebühr: 
2,00 € pro Person (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei)

 

Wandergebiet: Königshainer Berge

Strecken: 11 km, 17 km, 23 km, 28 km



Der 25. Görlitzer Wandertag wird organisiert und unterstützt durch

* den Riesengebirgsverein - Ortsgruppe Görlitz * Görlitz-Tourist * die BARMER GEK Görlitz * den Touristenverein - die Naturfreunde * den Oberlausitzer Kreissportbund * sowie private Personen *

22. September 2018 - Zwischen Isergebirge und Böhmischem Paradies: Burgruine Frýdštein – Pantheon – Malá Skála – Kosákov

Der Ausgangspunkt liegt unweit von Jablonec n.N. im Örtchen Rychnov. Die Wanderung führt an einer Vielzahl von Aussichtspunkten vorbei, von denen man während der gesam­ten Tour immer wieder grandiose Blicke über das Tal der Iser, hinüber zu den Bergen des Iser- und Riesengebirges sowie zum Böhmischen Paradies genießen kann. Ein erster markanter Punkt ist der Aussichtturm Kopanina, ein zweiter die Burgruine Frýdštein sowie das im Stile der Romantik gestaltete Pantheon, die ursprünglich längste Felsenburg Tschechiens. In Malá Skála wird die Iser (Jizera) überschritten, das letzte Drittel der Tour verläuft auf einem Kammweg an dem das Ziel der Tour, der Aussichtsturm des Kosákov liegt, welcher nochmals mit einem herrlichen Rundblick belohnt.
Vom Relief abwechslungsreich, landschaftlich ein Hingucker – mit tollen Aussichten.
Es besteht die Möglichkeit, die Wanderung zu verkürzen und an bestimmten Punkten des Weges den Bus vorzeitig zu besteigen!

Länge ca. 19 km


Leistungen:

  • Bus
  • Wanderleitung
  • Motivationsgetränk

Samstag 22. September 2018, 07:00 - 19:00 Uhr, Preis: 37,00 €